Am Sonntag, dem 30. Oktober um 19 Uhr, gibt der Nicolaus-Bruhns-Chor Husum ein Konzert in der Emmelsbüller Rimberti-Kirche.

Unter dem Titel „Nach dir, Herr, verlanget mich“ singt der Chor gemeinsam mit dem Barock-Ensemble Turdus Merula Chorwerke des Barocks. Im Zentrum steht dabei die titelgebende Bach-Kantate, welche ein frühes Meisterwerk Johann Sebastian Bachs darstellt. Neben den vielen Chorsätzen erklingt lediglich eine kurze Solo-Arie für Sopran in der Kantate, gesungen von der Sopranistin Amelie Müller, die auch darüber hinaus das Konzert solistisch bereichern wird. Als weiteres großes Werk erklingt die Missa c-Moll von Francesco Durante, einem italienischen Barock-Komponisten und Zeitgenossen Bachs. Orgelmusik von Nicolaus Bruhns, Solokantaten von Dieterich Buxtehude sowie weitere Chor- und Instrumentalmusik runden das Programm ab.Bildschirmfoto_2022-09-10_um_22.50.22.png

Der Nicolaus-Bruhns-Chor Husum wurde 2018 vom Husumer Kirchenmusikstudenten Malte Wienhues gegründet. In dem Chor finden sich rund 20 erfahrene Chorsängerinnen und -sänger aus ganz Nordfriesland und darüber hinaus etwa einmal monatlich zusammen, um gemeinsam barocke Chorliteratur zu erarbeiten. Dabei liegt ein besonderer Schwerpunkt auf der historisch informierten Aufführungspraxis, die auch für das Bremer Barockensemble Turdus Merula eine zentrale Rolle spielt. Sie musizieren auf historischen Musikinstrumenten oder Nachbauten davon, um dem barocken Klangideal so nah wie möglich zu kommen.

Auch die Berliner Sopranistin Amelie Müller bringt viel Erfahrung aus dem Bereich der Alten Musik mit. Die vielfach preisgekrönte Sängerin musiziert regelmäßig mit namhaften Barockorchestern, ist aber auch in der Oper vielfältig aktiv, zuletzt sang sie einige Jahre am Schleswig-Holsteinischen Landestheater.

Eintritt 15 Euro, ermäßigt 10 Euro!

Am 1.10.22 um 19 Uhr ist es endlich soweit.

Die Hale-Pop-Singers geben gemeinsam mit Jorge Sendler ein Konzert in der Emmelsbüller Kirche.

Die Hale-Pop-Singers sind eine fröhliche Truppe von Sängerinnen und Sängern aller Altersklassen. Die Mitglieder kommen aus Nordfriesland, Schleswig-Flensburg und Flensburg. Musikalische Leitung, und somit auch der Mann am Klavier, ist Nick Nordmann, Pianist und Chorleiter aus Flensburg. Den Chor gibt es bereits seit über 20 Jahren und sie singen alles, was ihnen Spaß macht. Mal kirchlich, mal rockig, aber auch sehr gefühlvolle Balladen finden Sie im Programm der Hale Pop Singers.

Bereits in 2019 gab es ein gemeinsames Konzert mit Jorge Sendler, das allen Teilnehmern und Zuhörern sehr viel Spaß gemacht hat. Daher freuen wir uns, dass nun, nach pandemiebedingter Unterbrechung, wir endlich wieder gemeinsam musizieren können.

Wir nehmen Sie mit auf eine musikalische Reise, lassen Sie sich inspirieren, schalten Sie ab vom Alltag, wir möchten Sie gern begeistern und freuen uns auf Sie!

Eintritt ist frei!

 

Nachher stehen wir am Deich und dürfen, so Gott will, eine Taufe feiern. Ich liebe das: Südwesthörn, bei Sonne oder Wind oder Regen, im Frühsommer oder im Spätherbst, allein mit der Tauffamilie oder umgeben von Badegästen, und oft genug mit besonderen Wettererscheinungen im Moment der Taufe. Einmal kam genau dann die Sonne heraus, nachdem wir vorher schon überlegten die Taufe lieber in die Kirche zu verlegen. Was für ein Moment, wenn dann der Himmel aufreisst!

Herzliche Einladung zu den Orgelvespern in Neugalmsbüll!

Eine halbe Stunde Orgelmusik am Abend, jeden letzten Dienstag im Monat um 17:00 Uhr.

Organisten aus Schleswig-Holstein und Dänemark spielen auf der historischen Marcussen-Orgel.

Herzlich willkommen!

Orgelvespern_2022.jpg

Am 28. Juli 2021 wählte der Kirchengemeinderat Anke Schütt zur neuen Vorsitzenden der Kirchengemeinde Emmelsbüll- Neugalmsbüll. Nach fast 25 Jahren in dieser Funktion übergab Rolf Wiegand die Schlüssel und das Siegel an sie. In einem Dreier-Gremium mit Sigrid Brandenburg und Volquard Petersen wird sie mit den anderen Mitgliedern bis zu den Kirchenwahlen im Dezember 2022 die Geschicke der Kirchengemeinde leiten. Anke Schütt wohnt in Galmsbüll und ist 59 Jahre alt. Im März 2007 wurde sie in den damaligen Kirchenvorstand von Neugalmsbüll berufen. Wir schätzen bei ihr die sehr gute Organisationsfähigkeit und die große Bereitschaft sich aktiv einzubringen. Der Kirchengemeinderat freut sich über die Bereitschaft zur Führungsübernahme und wünscht ihr allzeit eine glückliche Hand in dieser Leitungsfunktion. Am 3. Oktober wurde sie zusammen mit den Gremiumsmitgliedern in der St. Gallus-Kirche zu Neugalmsbüll offiziell ins Amt eingeführt.

 

ASVDas Dreiergremium, v.l.n.r. Sigrid Brandenburg, Anke Schütt, Volquard Petersen, die die umfänglichen Aufgaben der Vorsitzendenarbeit auf mehrere Schultern verteilt haben.

Eigentlich ist das gar nicht vorstellbar: unser Kirchengemeinderat Emmelsbüll-Neugalmsbüll ohne Rolf Wiegand als Vorsitzenden!DSC_0025_Kopie.jpgRolf Wiegand bei der Vorstellung der 125. Jahr-Chronik der St. Gallus Kirche

Denn wenn etwas zu planen ist, wenn die Turmuhr in Galmsbüll nicht schlägt, wenn der Herd in der Pastoratsküche in Emmelsbüll kaputt ist, wenn der Gemeindebrief in einem Haushalt nicht ankam, wenn über eine Spende für Flutopfer zu entscheiden ist – Rolf ist es, den man jederzeit anrufen kann und der sich sofort kümmert! Seit nunmehr 30 Jahren ist Rolf Wiegand Mitglied des KGR Neugalmsbüll – 30 Jahre, das sind fünf Amtsperioden! – und seit 1997 Vorsitzender des Kirchengemeinderates von Neugalmsbüll, nach der Fusion der Kirchengemeinden Emmelsbüll und Neugalmsbüll auch Vorsitzender des neu gebildeten gemeinsamen Kirchengemeinderates.

Es ist keine aktuelle Losung vorhanden, bitte informieren Sie den Webmaster.